Neuigkeiten

Spende an Aktion Kinderträume

Frank Remagen hat anlässlich des Ausscheidens aus dem Amt des Präsidenten der EhrenGarde der Stadt Köln 1902 e.V. auf Abschiedsgeschenke verzichtet. Stattdessen rief er zu einer Spendenaktion an den Verein „Aktion Kinderträume e. V.“ auf.

Der Verein „Aktion Kinderträume e. V.“ wurde im Jahr 2004 gegründet, um sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu helfen und Einrichtungen und Institutionen zu fördern, die diesen jungen Menschen in ihrer Entwicklung beistehen.

Seit 2007 ist das Vereinsziel darauf ausgerichtet, schwerstkranke und schwerstbehinderte Kinder und ihre Familien zu unterstützen und ihnen besondere Wünsche und Träume zu erfüllen.

Bei der Spendenaktion kam die stolze Summe von EUR 3.200,00 zusammen.

„Nach acht Jahren als Präsident der EhrenGarde der Stadt Köln 1902 e.V. und nach knapp 200 geleiteten Karnevalssitzungen möchte ich meine Freude und Dankbarkeit teilen. Der Verein Aktion Kinderträume e.V. hilft dort, wo es nötig ist. Gerne möchte ich meinen Teil dazu beitragen.“

Der gesamte Betrag geht an die Familie eines schwerstbehinderten Kindes zum Kauf eines behindertengerechten Großraumfahrzeugs.

www.aktion-kindertraeume.de

Bild: Bernd Johnen (Geschäftsführer Remagen, 2. v.l.), Clemens Tönnies (Geschäftsführer Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, 3.v.l.), Frank Remagen (Geschäftsführender Gesellschafter Remagen, 3.v.r.), Margit Tönnies (Schirmherrin Aktion Kinderträume e.V., 2.v.r.)